Nicht die Kamera macht das Bild, sondern ein Mensch!

Die besten Zitate aus der Fotografie zeigen uns einmal mehr, dass ein Foto nicht einfach ein Foto ist.
von
Viktor Stark
Lesezeit
5
Minuten
Foto:
Pexels.com // Element5 Digital

62 Zitate zur Fotografie

Mit diesen 62 Zitaten zur Fotografie möchte ich euch heute eine Zusammenfassung meiner Lieblingszitate zur Fotografie präsentieren.

  1. Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. – Henri Cartier-Bresson
  2. Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren. – James Wayner
  3. Ich mag keine Landschaften. Nur Menschen und Plastikblumen. – Elliot Erwitt
  4. Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. – Werbespruch der Leica-AG
  5. An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute. – Ansel Adams
  6. Schon in der Anfangszeit, als der Fotograf die Belichtungszeit selbst abmaß, als in der Dunkelkammer der Entwickler penibel angemischt wurde, um bestimmte Effekte zu erzielen, da wurde manipuliert. Tatsächlich ist jedes Foto von A bis Z eine Fälschung. Ein völlig sachliches, unmanipuliertes Foto ist praktisch nicht möglich. Letzten Endes bleibt es allein eine Frage von Maß und Können. – Edward Steichen
  7. Ich würde mein ganzes Leben retuschieren. – Dusty Springfield
  8. Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen. – Friedrich Dürrenmatt
  9. Photographieren ist mehr als auf den Auslöser drücken. – Bettina Rheims
  10. Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist. – Autor unbekannt
  11. Zum Fotografieren braucht man Zeit. Wer keine Zeit hat, kann ja knipsen. – Autor unbekannt
  12. Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben. – Berenice Abbot
  13. Fotografie ist meine zweite Sprache. – Gary Kapluggin
  14. Ich gebe dem Moment Dauer. – Manuel Alvarez Bravo
  15. Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht. – Georg IR B.
  16. Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert! – Lisette Modell
  17. Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien … Es ist eine Art zu leben. – Henri Cartier-Bresson
  18. Natur fotografieren ist Erleben aus erster Hand. – Fritz Pölking
  19. Ein Foto sagt nicht länger die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor. – Photokina 2000
  20. Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson
  21. Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. – Detlev Motz
  22. Man muß sich beeilen, wenn man etwas sehen will, alles verschwindet. – Paul Cezanne
  23. Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. – Friedrich Dürrenmatt
  24. Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge. – Mario Cohen
  25. Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. – Max Ernst
  26. Klar war die Ausrüstung teuer und ich mache keine besseren Bilder dadurch. Aber ich habe jetzt mehr Spass an meinen schlechten Bildern. – Heiko Kanzler
  27. Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen. – Benjamin Franklin
  28. Wer fotografiert, hat mehr vom Leben. – Text aus der Werbung.
  29. Es ist ebensowenig ein Zufall, dass der Fotograf Fotograf wird, wie es ein Zufall ist, dass ein Löwenbändiger Löwenbändiger wird. Dorothea Lange
  30. Die Fotografie lehrt, dass wie gut du siehst nichts damit zu tun hat wie gut du siehst. – Author unbekannt
  31. Es gibt nichts Schlimmeres als ein brilliantes Bild eines schlechten Konzepts. – Ansel Adams
  32. Das Equipment, welches wir gebrauchen spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen. – Sam Abell
  33. Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine. – William Albert Allard
  34. Talent ist wichtiger als Technik. – Andreas Feininger
  35. Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nützen ist alles. – Arthur Schnitzler
  36. Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson
  37. Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. – Friedrich Dürrenmatt
  38. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. – Ansel Adams
  39. Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. – Henri Cartier-Bresson
  40. Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe. – Freeman Patterson
  41. Es gibt viele Fotos, welche voller Leben, aber dennoch schwer zu merken sind. Wichtig ist die Wirkungskraft. – Brassai
  42. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.– Ansel Adams
  43. Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben. – Berenice Abbot
  44. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder unfotogenen Motiven ist es eine Kunst, NICHT auf den Auslöser zu drücken. – Andreas Feininger
  45. Das Hauptinstrument des Fotografen sind seine Augen. So verrückt wie es scheint, wählen viele Fotografen mit den Augen anderer – vergangener oder gegenwärtiger – Fotografen zu sehen. Diese Fotografen sind blind. – Manuel Alvarez Bravo
  46. Natürlich ist es immer Glück. – Henri Cartier-Bresson
  47. Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und der Faulen. – Charles Baudelaire
  48. Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern.– Leica
  49. Die Tatsache, dass eine im konventionellen Sinn technisch fehlerhafte Aufnahme gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht. – Andreas Feininger
  50. Die ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten. – Helmut Newton
  51. Nach meiner Ansicht kann man nicht behaupten, etwas gesehen zu haben, bevor man es fotografiert hat. – Emile Zola
  52. Wenn ich Geschichte in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen. – Lewis Hine
  53. Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert. – Lisette Model
  54. Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, dann warst du nicht nah genug dran. – Robert Capa
  55. Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren. – James Wayner
  56. Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. – Detlev Motz
  57. Die Blende einer Kamera und die Pupille sind nicht dazu da, Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden. – K. C. Cole
  58. Ich habe noch nie ein Foto gemacht, wie ich es beabsichtigt hatte. Sie sind immer schlechter oder besser. – Diane Arbus
  59. Auf jeden Fall aber kümmern sich die Menschen zuviel um die photographische Technik und zu wenig um das Sehen. – Henri Cartier-Bresson
  60. Das Equipment, welches wir gebrauchen, spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen. – Sam Abell
  61. Ein Aktfoto ist dann gut, wenn das Model es beim Geburtstag der Großmutter am Kaffeetisch rumzeigt und die Anwesenden es gut finden. – Günter Rinnhofer
  62. …es gibt keine schlechten Fotos, es gibt nur unterschiedliche Geschmäcker. Denn das Foto entsteht in einem Augenblick, einem Augenblick, der nicht wichtig ist. Lerne den Augenblick und zeichne mit Licht und Schatten. – Curt Wolf

Veröffentlicht
Sep 2, 2021
Geschrieben von
Viktor Stark
Kategorie
Fotografie
20 kostenlose Overlay Produkte für deine Projekte zum Ausprobieren
Wir bieten exklusiv 20 verschiedene Overlay Assets für deine eigenen Projekte an!
September 2, 2021
Sei der Erste!
Wir schreiben und produzieren jeden Tag.
Einmal die Woche lassen wir euch wissen, was es alles neues gibt. Wir teilen alle unsere Erfahrungen mit euch und sprechen über alles was für uns und für euch wichtig ist. Verpasst keine News, kostenlose Downloads, Blogeinträger und vieles mehr! Wir informieren euch gerne sobald es was neues gibt!